Guter Allround-Wanderschuh: Test: Asolo Cerium GV

Wie schlug sich der Wanderstiefel Cerium GV von Asolo auf Tour? – Die Ergebnisse unseres sechsmonatigen Dauertests hier…

Was uns gefallen hat:


 rollt gut ab


 top Fersensitz


 weicher, ausreichend fester Schaft


 Sohle mit viel Grip


 prima Nässeschutz


Was uns nicht gefallen hat:


 Einstieg könnte leichter sein


Tested on Tour 2020/10, Asolo Cerium GV


Asolo

Die Vibram-Sohle des Asolo Cerium GV bietet viel Grip.

Wer einen leichten Wanderschuh sucht, der fast jedes Gelände beherrscht, sollte sich den Asolo Cerium GV näher ansehen. Ob gemütlicher Familienausflug, zünftige Mittelgebirgswanderung oder nicht zu schwere Bergtour, den luftigen Allrounder zieht man gerne an dank geschmeidigem Abrollverhalten, griffiger Sohle und auch auf harten Wegen exzellenter Dämpfung – zumal der mittelbreit geschnittene Italiener auch leichtfüßig durch grobes Geläuf huscht mit seinem sehr guten Fersensitz und des angenehm flexiblen, aber dennoch ausreichend Halt gebenden Schafts. Der perfekte Schuh? Nicht ganz, könnte doch der Einstieg etwas flotter gelingen. Tadellos dagegen: der Nässeschutz des wasserdichten Stiefels.


Tested on Tour 2020/10, Asolo Cerium GV


Asolo

Preis: ca. 200 Euro, Gewicht: ca. 1 kg/Paar

Die technischen Daten des Asolo Cerium GV:

  • Gewicht: 1028 Gramm
  • Obermaterial: Wasserabweisendes Veloursleder 1,6-1,8 mm
  • Futter: Gore-Tex Performance Comfort Footwear
  • Sohle: Asolo/Vibram Duo Radiant
  • Metallösenschnürung
  • eingearbeitete Zehenkappe
  • (alles Herstellerangaben)
  • gibt es auch als Damenvariante in Blau
  • Dauertest: 6 Monate
  • Preis: 200 Euro
  • Kauftipp 10/2020

Weitere empfehlenswerte Wanderschuhe in der Fotostrecke:



Noch mehr Schuhtipps zum Wandern findet ihr hier:




Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:

Source

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar