Pilze sammeln für Einsteiger: 3 Tipps für angehende Pilzsammler

Herbszeit heißt für viele: ab in den Wald und Pilze sammeln. Dabei gibt es aber doch so einiges zu beachten. Andreas Kunze von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie hat für euch ein paar Tipps…

Was tue ich als Laie, wenn ich gerne mal Pilze sammeln möchte?

Anfänger sollten sich auf wenige, gut erkennbare Arten konzentrieren und, wenn möglich, ihre Funde einem Pilzsachverständigen vorlegen. Kontakte dafür liefert unsere Website: dgfm-ev.de. Ideal für den Einstieg sind natürlich geführte Pilz-Wanderungen und Kurse.


Umfrage

Ja, gehe regelmäßig.

Nein, ist mir zu gefährlich.



mehr lesen

Pilz-Apps liegen im Trend. Kann eine App ein Pilzbuch ersetzen?

Ergänzen ja, ersetzen bisher nein. Anders als Bücher bieten Pilz-Apps oft mehr Bilder pro Art und längere Texte. Sie verleiten aber zu Fehlbestimmungen. Von Erkennungsautomatiken, also Scannern, rate ich ab.


Sind Wildpilze 33 Jahre nach dem Reaktor-Unglück von Tschernobyl immer noch radioaktiv belastet?


Wo seinerzeit die radioaktiven Wolken abregneten, ist das noch aktuell. Vor allem südlich der Donau und im Bayerischen Wald wurde der Boden weitflächig mit Cäsium-137 kontaminiert.


Weitere Tipps für Pilzsammler hier:



Mehr:





Source

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar