Winterschlafsack: Test & Empfehlungen (02/21)

Unsere Vorgehensweise

16Analysierte Produkte

45Stunden investiert

8Studien recherchiert

95Kommentare gesammelt

Schlafsäcke sind auf Reisen sehr beliebt, da sie ziemlich praktikabel und somit leicht zu transportieren sind. Schlafsäcke gehören zu jedem Camping-Ausflug dazu. Winterschlafsäcke halten hierbei besonders warm. Doch auch für den Alltag im Leben eines Babys sind sie kaum noch wegzudenken.

Winterschlafsäcke existieren heutzutage in verschiedenen Varianten. Sowohl für Babys, als auch für Erwachsene gibt es zahlreiche Modelle. Für unseren Produktvergleich haben wir davon verschiedene Modelle miteinander verglichen und die wichtigsten Aspekte herausgearbeitet.

Das Wichtigste in Kürze

  • Winterschlafsäcke eignen sich hervorragend für die kalte Jahreszeit, da sie einen sehr warm halten.
  • Wichtige Kaufkriterien sind der Temperaturbereich, sowie das Material des Winterschlafsacks. Aber auch die Größe und die Ausstattung spielen eine Rolle.
  • Winterschlafsäcke gibt es sowohl für Erwachsene, als auch für Babys bis zum ersten Lebensjahr.

Winterschlafsäcke im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden haben wir unsere Favoriten zusammengestellt. Das soll Ihnen helfen, die Kaufentscheidung zu vereinfachen und den passenden Winterschlafsack für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Der Outdoor-Schlafsack für Erwachsene und Kinder

Bei dem gipfelsport Mumienschlafsack handelt es sich um einen Winterschlafsack für den Outdoor Bereich. Der Schlafsack besteht aus Polyester und wiegt 1300 Gramm. Dieses Modell bietet eine komfortable Größe von 215 mal 85 Zentimeter. Es handelt sich hierbei um einen Schlafsack für den Outdoor Bereich. Der Temperaturbereich beträgt 2 Grad bis -20 Grad Celsius.

Der Schlafsack kommt außerdem noch mit einigen Extras. So sind kälteempfindliche Körperzonen verbessert isoliert. Der Winterschlafsack ist zudem atmungsaktiv und feuchtigkeitsunempfindlich. Des Weiteren ist der Stoff des Schlafsacks raschelfrei und bietet so einen erholsamen Schlaf. Das Packmaß beträgt 35 mal 20 Zentimeter und der Schlafsack ist einfach zusammenpackbar.

Fazit: Dieser Schlafsack eignet sich sehr gut für den Outdoor Bereich. Das Modell ist belastbar bis -20 Grad Celsius und sollte so auch Campingtrips in kälteren Monaten überstehen. Hilfreich hierfür sind auch die Isolierungen an kälteempfindlichen Körperzonen. Auch die Atmungsaktivität und die Feuchtigkeitsunempfindlichkeit machen diesen Schlafsack zu einem idealen Outdoor-Schlafsack.

Das Allround-Talent unter den Winterschlafsäcken

Bei diesem Winterschlafsack von Explorer handelt es sich um ein echtes Allround-Talent. Dieser Schlafsack besteht ebenfalls aus Polyester und ist 230 mal 85 Zentimeter groß. Sein Eigengewicht liegt bei 1900 Gramm. Der komfortable Temperaturbereich liegt hier bei 0 Grad, im Extremfall sind bei diesem Schlafsack aber auch bis zu -23 Grad Celsius möglich.

Dieser Winterschlafsack besitzt eine vorgeformte Kapuze, sowie einen Wärmekragen. Zudem besitzt der Reißverschluss ein Anti-Klemmband. Das Innenfutter dieses Modells besteht aus atmungsaktiven Polyester, sodass hier eine gute Luftzirkulation möglich ist. Der Schlafsack bietet zudem ein Dokumentenfach, in welchem man Dinge verstauen kann. Eingepackt ist er 43 mal 25 Zentimeter groß.

Fazit: Dieser Winterschlafsack ist der beste Allrounder. Seine Polsterung ist in Ordnung, das Gewicht ist auch normal. Dieses Modell eignet sich für Übernachtungen oder kleine Camping Ausflüge. Auffallend hier sind die Extras, wie die Kapuze oder das Dokumentenfach.

Der Schlafsack aus dem Militärbereich

Dieser Winterschlafsack ist ein 3-Jahreszeiten Schlafsack und stammt aus dem Militärbereich. Sein Außenmaterial ist sehr robust und zudem noch wasserfest. Er besitzt ein Double-Layer als spezielle Isolation. Der Schlafsack ist mit Kunstfaser gefüllt. Er wiegt 1,85 Kilogramm und ist 185 mal 84 Zentimeter groß.

Der Winterschlafsack besitzt eine mit Isolationsmaterial gefüllte, innenliegende Reißverschlussabdeckung zur Vermeidung von Kältebrücken. Zudem gewährleistet ein Klemmschutzband das klemmfreie Öffnen und Schließen des Reißverschlusses. Der Temperaturbereich liegt hier bei bis zu -15 Grad Celsius.

Fazit: Dieser Winterschlafsack ist ein sehr professionelles und hochwertiges Modell. Er ist sehr gut für einen richtigen Survival Ausflug geeignet, da er sehr dick ist und warmhält. Einziger Nachteil ist hier, dass er sich dadurch nicht so kompakt zusammenfalten lässt.

Der Camping Schlafsack

Dieser Winterschlafsack besitzt eine Füllung mit einer sprühgebundenen Baumwolle. Innen und außen besteht er aus Polyester. Der Schlafsack wiegt 1,62 Kilogramm und lässt sich auf eine Größe von 37 mal 28 Zentimeter zusammenfalten. Der Schlafsack ist außerdem wasserabweisend und reißfest.

Der Schlafsack besteht aus einem Futter, welches raschelnde Geräusche verhindert. Die Kapuze, sowie das Halsband können mit Klettverschlüssen und Kordeln festgezogen werden. Im Bereich der Füße bietet eine Fußbox noch mehr Platz und Komfort. Der Reißverschluss ist aufgrund seiner Zweiwege-Funktion sowohl von außen, als auch von innen zugänglich und kann oben mit einem Klettverschluss fixiert werden, damit er sich nicht versehentlich öffnet.

Fazit: Dieser Winterschlafsack ist bestens für das Camping geeignet. Er hält aufgrund seiner Baumwollfüllung sehr warm und ist aufgrund seiner leichten Bauart ideal zum Transportieren geeignet. Zudem bietet er mit der Fußbox oder dem Zweiwege-Reißverschluss viele nützliche Funktionen, die beim Camping-Ausflug nützlich sein könnten.

Der ärmellose Babyschlafsack

Bei diesem Winterschlafsack handelt es sich um ein speziellen Schlafsack für Babys. Er besitzt keine Ärmel, sondern schützt lediglich den Korpus des Kindes und hält diesen warm. Dadurch ist eine große Strampelfreiheit gewährleistet. Es gibt dieses Modell in Größen von 70 bis 110 Zentimeter. Der Oberstoff besteht hier zu 100% aus Baumwolle und die Füllung aus Polyester. Der Schlafsack wiegt 240 Gramm.

Für einen angenehmen Tragekomfort verfügt dieser Winterschlafsack über einen Kinnschutz, welcher extra weich ist. Der Reißverschluss ist extra lang und endet an diesem Kinnschutz. Der Schlafsack ist das ganze Jahr über nutzbar und kann mit separatem Innenfutter erweitert und somit noch dicker gemacht werden.

Fazit: Dieser Winterschlafsack für Babys ist ein perfekter Allrounder, der sich für das ganze Jahr über eignet. Zudem ist hier eine große Strampelfreiheit gewährleistet. Abstriche muss man lediglich im Winter machen, da der Schlafsack hier zu dünn sein könnte und man eventuell zusätzliches Innenfutter benötigt.

Der Babyschlafsack mit Ärmeln

Dieser Winterschlafsack ist ebenfalls ein spezielles Modell für Babys. Dieser besitzt jedoch Ärmel, sodass das Kind auch hier warmgehalten wird. Es gibt Modelle von 60 bis 105 Zentimeter. Der Artikel ist ca. 20 mal 15 Zentimeter groß und wiegt 0,5 Kilogramm. Der Schlafsack ist für Kinder bis 4 Jahre. Das Material bei diesem Winterschlafsack ist Bio-Baumwolle.

Der Reißverschluss ist nickelfrei, um Allergien vorzubeugen und er mündet in einem Kinnschutz, welcher ein Aufkratzen des Kinns durch extra Polsterung verhindert. Der Schlafsack ist speziell wärmegefüttert und besitzt einen Tog-Wert von 3,5.

Fazit: Dieser Winterschlafsack ist ideal für Babys im Winter geeignet. Zwar wird hier durch die Dicke die Strampelfreiheit eingeschränkt, aber durch die extra dicke Polsterung und die Ärmel hält dieser Schlafsack sehr warm. Auch die Bio-Baumwolle ist ein sehr angenehmer und hochwertiger Stoff. Dieser Schlafsack eignet sich somit sehr gut für kalte Nächte.

Kauf- und Bewertungskriterien für Winterschlafsäcke

Um den perfekten Winterschlafsack für dich zu finden, haben wir einige Kaufkriterien herausgearbeitet, die du beim Kauf berücksichtigen solltest. Mithilfe dieser Kriterien soll dir die Wahl des passenden Schlafsacks einfacher fallen.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du Winterschlafsäcke miteinander vergleichen kannst, umfassen:

Nachfolgend werden die einzelnen oben genannten Kriterien nochmal aufgeführt und konkreter erläutert.

Material

Das wohl wichtigste Kaufkriterium ist das Material, aus welchem der Winterschlafsack besteht. Winterschlafsäcke bestehen meist aus Baumwolle, Mikrofaser oder Seide.

Als Füllmaterial für die Innenseite werden oftmals Polyester oder Daunen verwendet. Diese unterscheiden sich vor allem in der Hochwertigkeit des Stoffes. Zudem sind Schlafsäcke aus Polyester pflegeleichter. Einige wenige Winterschlafsäcke bieten auch ein Innenfutter aus Wolle.

Welches Material hier das richtige ist, ist völlig individuell zu entscheiden. Man muss sich selber wohlfühlen und sollte das Material mit dem für sich höchsten Komfort wählen.

Temperaturbereich

Ebenfalls sehr wichtig bei einem Winterschlafsack ist der Temperaturbereich. Auf jedem Winterschlafsack ist ein Temperaturbereich vom Hersteller angegeben. Dieser sagt aus, wie warm einen der Schlafsack hält.

Die Werte auf dem Schlafsack zeigen den Komfortbereich an, den Limitbereich und den Extrembereich. Anhand dieser Werte kann man feststellen wie gut der Schlafsack einen von Kälte abhält und wie warm er einen hält.

Solltest du jemand sein, der nachts schnell friert und dem immer kalt ist, empfiehlt sich ein Schlafsack mit einem niedrigen Temperaturbereich, da dieser dich besonders warmhält.

Größe

Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium ist die Größe des Schlafsacks. Normale Schlafsäcke für Erwachsene sind oftmals 2m lang. Es gibt jedoch auch hier unterschiedlich große Modelle.

Der Winterschlafsack sollte etwas größer als deine eigene Körpergröße sein, damit du ideal reinpasst. Bei Winterschlafsäcken mit Kapuze solltest du ein etwa 25 bis 30 cm größeres Modell kaufen.

Lediglich bei Schlafsäcken für Babys variieren die Größen stark für jede Körpergröße.

Ausstattung

Schlafsäcke kommen in den meisten Fällen mit einer besonderen Ausstattung daher. Diese sollte beim Kauf berücksichtigt werden.

Zu der Ausstattung gehören Dinge, wie z. B.:

  • Kapuze an der Öffnung
  • Wärmekragen in der Halsgegend
  • Abdeckleiste für Reißverschluss
  • zusätzliche Isolierung im Fußbereich
  • Taschen außen am Schlafsack

All diese Ausstattungsmerkmale solltest du beim Kauf berücksichtigen und diese wählen, die du selber benötigst.

Extras

Neben den Ausstattungsmerkmalen gibt es bei einigen Schlafsäcken noch zusätzliche Extras, die in einigen Modellen verbaut sind. Diese Extras sind nicht gängig und gehören eher zu einer Sonderausstattung.

Extras könnten Dinge, wie Wasserdichtheit oder Atmungsaktivität sein. Falls du solche Extras bei deinem Winterschlafsack benötigst, solltest du beim Kauf speziell darauf achten.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Winterschlafsack ausführlich beantwortet

Im Folgenden wollen wir die wichtigsten Fragen rund um das Thema Winterschlafsäcke beantworten. So wollen wir dir einen tieferen Einblick in die Thematik geben und deine Fragen klären.

Worum handelt es sich bei Winterschlafsäcken?

Schlafsäcke sind sackartige Hüllen, die von allen Seiten verschlossen ist. Sie haben nur oben im Kopfbereich eine Öffnung durch die man hineinkommt. Es gibt Schlafsäcke in den unterschiedlichsten Varianten.

Winterschlafsack

Winterschlafsäcke haben den Vorteil, dass sie einen auch bei sehr niedrigen Temperaturen warm halten und deswegen ideal zum Campen auch in kalten Jahreszeiten geeignet sind. (Bildquelle: Steve Halama / Unsplash)

Der Winterschlafsack ist ein dickes und gut gepolstertes Modell des Schlafsacks, welches sich eher für den Winter bzw. generell für niedrige Temperaturen gut eignet. Ein Sommerschlafsack hingegen eignet sich auch für eher hohe Temperaturen.

Man unterscheidet insbesondere bei Schlafsäcken für Babys zwischen dem Winter und dem Sommermodell, da hier ausreichend Wärme besonders wichtig ist.

Welche Arten von Winterschlafsäcken gibt es?

Bei Winterschlafsäcken unterscheidet man zwischen verschiedenen Varianten. So gibt es Winterschlafsäcke in mit unterschiedlichen Temperaturbereichen. Den größten Unterschied gibt es aber bei den diversen Größen.

Die normalen Winterschlafsäcke für Erwachsene sind meist um die 2 Meter groß. Das sind die Standard Winterschlafsack Modelle.

Es gibt jedoch auch Winterschlafsäcke für Babys. Diese sind für Babys in unterschiedlichen Größen und formen erhältlich. Hier gibt es Modelle, die nur den Körper des Babys einwickeln oder solche, die auch noch zusätzliche Aussparungen für die Arme oder sogar die Beine haben. Auch diese Winterschlafsäcke kommen in diversen Temperaturbereichen.

Was kostet ein Winterschlafsack?

Der Preis bei Winterschlafsäcken wird insbesondere durch die Qualität des verwendeten Stoffes, den Temperaturbereich, aber auch durch die Größe bestimmt. Die Preise variieren hier recht stark. Die nachfolgende Tabelle soll darüber einen Überblick geben:

Produktart Preisspanne
Winterschlafsäcke für Babys 15 bis 50 Euro
Einfache Winterschlafsäcke 25 bis 90 Euro
Hochwertige Winterschlafsäcke 90 bis 250 Euro

Man kann erkennen, dass Schlafsäcke für Babys am günstigsten sind. Auch Winterschlafsäcke für Erwachsene kann man bereits zu einem niedrigen Preis erwerben. Doch hier reicht die Preisspanne bei den hochwertigeren Modellen ziemlich hoch.

Was ist der Tog-Wert und wie viel Tog sollte ein Winterschlafsack haben? 82

Bei den meisten Winterschlafsäcken wird mit dem Tog-Wert angegeben, wie warm einen der Schlafsack hält. Dieser Wert spielt vor allem bei den Winterschlafsäcken für Babys eine große Rolle.

Je höher dieser Tog-Wert ist, desto wärmer hält einen der Schlafsack. Zudem bietet der Tog-Wert einen Schutz vor Überwärmung. Dies ist bei Babys sehr wichtig, da hiermit vermieden wird, dass Babys zu sehr schwitzen und somit unruhig schlafen oder sogar schlimmere Folgen davontragen.

Man kann die Tog-Werte in drei Bereiche unterteilen.

  • Schlafsäcke mit 0,5 Tog: Schlafsäcke mit einem geringen Tog-Wert von 0,5 sind kaum gefüttert und sehr dünn. Diese sollten im Hochsommer benutzt werden, wenn die Raumtemperatur bei über 24 Grad liegt.
  • Schlafsäcke mit 2,5 Tog: Diese Schlafsäcke sind üblicherweise normal gefüttert und halten gut warm. Diese Modelle werden oftmals als Ganzjahresschlafsäcke benutzt. Ihr optimaler Temperaturbereich liegt bei 15 bis 21 Grad.
  • Schlafsäcke mit 3,5 Tog: Diese Modelle sind sehr dick gefütterte Winterschlafsäcke. Sie eignen sich insbesondere im Winter, wenn die Temperatur im Raum bei unter 18 Grad liegt.

Ab wann und warum brauchen Babys einen Winterschlafsack?

Ein Babyschlafsack ist grundsätzlich zu empfehlen, wenn das Baby nachts alleine schläft. Neugeborene sollten Winterschlafsäcke bis zum ersten Lebensjahr und bei Schlafstörungen oder unruhigem Schlaf noch darüber hinaus tragen.

Babys benötigen einen Winterschlafsack, um nachts entspannter zu schlafen. Es wird durch Schlafsäcke dafür gesorgt, dass das Baby sich nachts nicht versehentlich abdecken kann und somit frieren muss. Zudem kann es bei Schlafsäcken auch nicht passieren, dass das Baby die Decke versehentlich über den Kopf zieht und so keine Luft mehr bekommt.

Winterschlafsäcke sollten gemäß ihrem Tog-Wert jedoch nur bei niedrigen Temperaturen zum Einsatz kommen.

Was sollte man unter einem Winterschlafsack anziehen?

Je nach persönlichem Temperaturempfinden ist es einem grundsätzlich natürlich völlig freigestellt, was man unter einem Winterschlafsack anzieht. Bei sehr dichten und warmen Schlafsäcken braucht man tendenziell jedoch eher weniger dicke Kleidung darunter zu tragen.

Bei Babys gilt es jedoch zu beachten, dass diese nicht frieren, aber auch nicht Schwitzen, wenn sie im Schlafsack liegen.

Fazit

Um einen wärmeren Schlaf im Winter haben zu können eignen sich Winterschlafsäcke hervorragend. Auch für die kälteren Winternächte sind sie für Babys ideal geeignet. Bei der Anschaffung sollte man stets auf den richtigen Temperaturbereich, sowie die gewünschte Qualität achten. Wichtig bei Winterschlafsäcken für Babys ist ebenfalls der sogenannte Tog-Wert, der Auskunft über die Wärme des Winterschlafsacks gibt.

Es gibt gute Winterschlafsäcke in jedem Preissegment, die durch die unterschiedlichsten Vorteile überzeugen können. Man sollte jedoch immer auf den Temperaturbereich achten und nicht lediglich auf die Dicke des Materials.

(Bildquelle: Mitchell Hartley / Unsplash)

Der Beitrag Winterschlafsack: Test & Empfehlungen (02/21) erschien zuerst auf OUTDOORMEISTER.

OUTDOORMEISTER

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar